Experimentierfreude beim Kneipp-Tag im Cäcilienhof

06. Juli 2015 vom SOZIALKONZEPT Seniorenpflegeheim Cäcilienhof
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Freunde und Neugierige folgten der Einladung des Cäcilienhofes zu einem Kneipp-Tag zum Kennenlernen. Zu jeder der fünf Säulen  des ganzheitlichen Gesundheitskonzeptes von Sebastian Kneipp, konnten Besucher und Bewohner des Hauses etwas ausprobieren: Wasser, Ernährung, Bewegung, Heilkräuter und Lebensordnung.  Die Mutigen wateten durch das belebend kalte Wasser des aufgestellten Kneipp-Beckens und erlebten die Wohltat, wenn der Körper sich auf den Kältereiz selbst kräftig wieder erwärmt. Die Experimentierfreudigen nutzen im Rahmen der sogenannten Lebensordnung die Angebote zur Entspannung mit Klangschalen. „Das ist ja irre!“ kommentierte die Bewohnerin Ursula Diez mit leuchtenden Augen ihre neue Erfahrung bei der Klangpraktikerin Gabriele Hartmann.  Viele Besucher und Mitarbeiter des Hauses waren begeistert von den sanften Tönen und der Wirkung der Klangwellen. Naturfreunde nutzten den Sinnespfad aus Kies, Gras und Sand mit ihren nackten Füßen.  „Plötzlich bin ich wieder an der Ostsee“, schwärmte dabei Charlotte Küfner. Bei der aktivierenden Gymnastik  und den angeleiteten Phantasiereisen gab es ebenfalls begeisterte Teilnehmer. Beliebt war auch Tanja Fabicks duftender Kräuterstand mit Seifen, Likören und selbst erstellten Kräutersalzen, wo so mancher ein Geschenk für seine Liebsten fand.  Zwischendurch aber ging es immer wieder zur Snackbar, wo man von der Spargelsuppe über Obstsalat bis zur  Vollkornwaffeln Gesundheit schmecken konnte. Der Cäcilienhof plant mit ihren Mitarbeitern den Bewohnern des Cäcilienhofes in Kürze Anwendungen nach Kneipp anzubieten.